Jahreshauptversammlung 2022


Mitgliederversammlung 2022 des TSV Grötzingen

 

Die ordentliche Mitgliederversammlung des TSV Grötzingen fand am 25. März im Gymnastikraum statt. Der 1. Vorsitzende Bernd Ruf begrüßte herzlich die erschienenen Ehrenmitglieder, Mitglieder und Eltern der minderjährigen Mitglieder (Gäste). Er stellte die satzungsgemäße Einberufung der Versammlung fest; zur vorgestellten Tagesordnung gab es weder Einwände, noch Ergänzungen.

 

Zu Ehren des verstorbenen EM Gerold Becker erhoben sich die Anwesenden von den Plätzen. Gleichzeitig wurde der Opfer beider Seiten im Krieg in der Ukraine gedacht.

 

Das Protokoll der letztjährigen Versammlung lag zur Einsicht bereit; Herr Ruf erinnerte anhand der Videoprojektion an die wichtigsten damaligen Besprechungspunkte. 

 

Sportbetrieb:

Sportwart Lazar Bratan konnte mitteilen, dass der Allgemeinsport im Kinder- und Erwachsenen-bereich nach den Corona-Einschränkungen glücklicherweise wieder fast komplett in Gang gekommen ist.

Sehr kurz fiel in diesem Jahr der Bericht von Frank Roll zum Kunstturnen aus. Im weiblichen und männlichen Jugendbereich gab es coronabedingt gar keine Wettkämpfe, in der 3. Bundesliga-Süd wurden 2021 sechs Wettkämpfe durchgeführt; die TSV-Mannschaft belegte mit 2 gewonnenen Begegnungen Platz 6 in der Abschlusstabelle. 

Mit der Durchführung eines internen Weihnachts-Trainingslagers und einer Eltern-Kinder-Challenge – natürlich unter Corona-Vorgaben - wurde die Motivation der Aktiven gestärkt. 

Für die 2. Männermannschaft hat die Saison 2022 in der Landesliga-Nord vor kurzem bereits begonnen, wobei die ersten drei Begegnungen jeweils gewonnen wurden.

Im Kursprogramm, erläuterte Isolde Dünner, sind noch nicht die vor-Corona-Teilnehmerzahlen erreicht; hauptsächlich ist dies bedingt durch Zurückhaltung älterer Teilnehmer, die mögliche Ansteckungen befürchten. Auch die geplante Ausweitung des Angebots mit neuen Formaten könnte noch nicht umgesetzt werden.

 

Allgemeines:

Danach begann der 1. Vorsitzende mit visueller Unterstützung seinen Bericht der nennenswerten Ereignisse des vergangenen Jahres.

> Ein Baumsturz aus dem angrenzenden städt. Waldstück richtete auf dem Grundstück einigen Schaden an. Der dabei zerstörte Zaun am Parkplatz war für den Versicherer des Verursachers leider zu alt, um vergütet zu werden.

> Die Jugend kümmerte sich erfolgreich um die gärtnerische Neugestaltung der Fläche beim Halleneingang.

> In einem großen Aktionstag wurde das Grundstück um das Gebäude gesäubert und der Baumbestand gelichtet. Über 30 Helferinnen und Helfer sammelten, sägten, säuberten, häckselten, fegten…. und hatten sichtlich Spaß dabei.

> Der TSV unterstützte zwei Schüler aus Bretten durch Trainingshilfe in der TSV-eigenen, mit Geräten ausgestatteten Turnhalle dabei, ihr Sport-Abi zu bestehen.

> Drei Jubilare der TSV ER + SIE – Gruppe verzichteten auf Geschenke und spendeten dafür knapp 1000 Euro an den flutgeschädigten TSV Ahrweiler.

 

Vereinsimmobilie:

Für das Vereinsgebäude waren 2021 etliche Aufwendungen zu tätigen, bzw. sind noch abzuschließen: Sanierung Flachdach Anbau Ostseite, Wiedermontage der Solarthermie, Ausbau neuer und Sanierung alter Sanitärräume, Zaunreparatur, Fertigstellung des Trainerraumes u.a.m. 

Auch für 2022 kommen auf den Verein erhebliche Ausgaben zu: Teilsanierung der Schnitzelgrube, Verbesserung der Akustik in der Sporthalle, Sanierung der arg lädierten Auffahrt. Nach Abzug der zu erwartenden Zuschüsse bleibt für den TSV immer noch ein Kostenaufwand im hohen fünfstelligen Bereich.

  

Mitgliederentwicklung:

Die Corona Pandemie hatte natürlich - wie in anderen Vereinen auch - Auswirkungen auf die Mitgliederzahlen, da in dieser Zeit durch das Fehlen von Angeboten praktisch keine Neueintritte zu verzeichnen waren, die Austritte aber im üblichen Rahmen stattfanden. Das, und das zeitweise Aussetzen von Turnschulgebühren, führte zu geringeren Einnahmen. Glücklicherweise begann das Jahr 2022 mit Mitgliederzugängen.

 

Vereinsfinanzen:

Durch Ablösung und Umschichtung bestehender Darlehen auf neue, mit günstigeren Konditionen können die zu erwartenden Ausgaben für die Immobilie finanziert werden. Die Erbpachtzinsen wurden gemäß Erbpachtvertrag erhöht. Auch die im letzten Jahr beschlossene Erhöhung der Mitgliedsbeiträge wurde zum 01.01.2022 umgesetzt.

Der Kassenbericht der neu im Vorstand tätigen 1. Kassierin Katja Roll wurde von Herrn Ruf mit leicht zu lesenden Darstellungen erläutert. Im normalen Geschäftsbetrieb ergab sich – wie coronabedingt zu erwarten - ein Minus im mittleren vierstelligen Bereich.

Es folgte der Bericht der Kassenprüfung. Im Namen der Prüfer stellte Marlene Baumgartner eine ordnungsgemäße Buchführung fest und beantragte die Entlastung der Kassiererin. Diese wurde, wie anschließend auch die Entlastung des Gesamtvorstandes, einstimmig erteilt.

 

Ehrungen:

Die Ehrungen wurden von Isolde Dünner und Bernd Ruf durchgeführt. 

Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden Mitglieder und Ehrenmitglieder (EM) geehrt und erhielten Urkunde//Weinpräsent:

40 Jahre: Jochen Creutzmann, Christiane Daubenberger, Antje Doll, Wilfried Doll, Jens Franz, Eva Ruf, EM Bernd Ruf, Norbert Schmidt, Andreas Siegele, Eckhard Wittek, Dr. Klaus Zipfel;

50 Jahre: Dieter Herbold; 60 Jahre: Hans-Dieter Müller; 65 Jahre: EM Anita Kohler, EM und Ehrenvorsitzender Jürgen Kunzmann; 70 Jahre: EM Gerhard Deininger, EM Helga Esaias, EM Rita Hübner, EM Dieter Keppler und 75 Jahre: EM Erna Blum 

Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei den Geehrten für ihre Treue zum TSV. 

Er bedankte sich auch im Namen des Vereins für den Einsatz während der Corona-Pandemie bei: 

> allen Trainern und Übungsleitern für ihren Einsatz unter erschwerten Bedingungen,

> dem Hygiene-Team für die verantwortungsvolle Umsetzung der Corona-Verordnungen,

> den Gaststättenpächtern für ihr Durchhaltevermögen,

> den Helfern bei der ehrenamtlichen Hintergrundarbeit,

> dem medizinischen Sponsor „Löwen-Apotheke“, Durlach

 

Wahl, Anträge, Verschiedenes:

Nachdem mit Tanja Fischer eine neue Kassenprüferin gewählt und die Corona bedingt notwendige Satzungsänderung (Möglichkeit, künftig Beschlüsse on-line oder schriftlich fassen zu können) einstimmig beschlossen war, gab Herr Ruf noch einige Termine bekannt:

 

26. 03. 22 Landesliga Männer gegen Bretten (16.00 Uhr in der EA-Halle

30. 04. 22 Bezirksklasse Frauen (EA-Halle)

24. 09. 22 Heimwettkampf 3. Bundesliga-Süd gegen TSV Unterföhring (EA-Halle)

Einweihungsfeier Sporthalle: Termin noch offen

Herbstsportfest: geplant Nov. 2022

 

Um 21:30 Uhr konnte der 1. Vorsitzende die Versammlung beenden, bedankte sich für die Aufmerksamkeit und wünschte Gesundheit, sowie einen guten Heimweg.

 

 JK/BR

 

hier geht es zur Bildergalerie