Kellerduell in Karlsruhe

 


Nach so viel Dramatik hatte es zum Saisonauftakt keinesfalls ausgesehen, aber so schnell kann’s gehen: Nach mehreren Niederlagen in Folge geht es für die Turner aus der Fächerstadt nun tatsächlich ans Eingemachte. Der Gang in die Relegation soll unbedingt vermieden werden: Erstens könnte Ende November je nach Hospitalisierungsindex neues Ungemach aus künftigen Coronaverordnungen drohen (Stichwort „Geisterwettkämpfe“), und zweitens sowieso. Mit einem Sieg gegen die TG Wangen-Eisenharz aus dem Allgäu wäre der direkte Klassenerhalt unter Dach und Fach.

 

Das letzte Aufeinandertreffen beider Kontrahenten ist schon eine Weile her, da die Karlsruher Kunstturner zwischenzeitlich in der Nordstaffel eingeordnet waren: Anno 2017 gab es ein 38:38-Unentschieden, und auch in diesem Jahr lassen die bisherigen Ergebnisse ein spannendes Duell auf Augenhöhe erwarten. 

 

Wettkampfbeginn in der Emil-Arheit-Halle ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Das obligatorische Formular zur Kontaktdatenerfassung sowie eine Weiterleitung zum Livestream für alle, die es nicht persönlich in die Halle schaffen, findet sich hier: https://linktr.ee/tsv.groetzingen

 

JR