Turnmädchen belegen 1. und 2. Platz beim

Gauliga - Wettkampf


 

Am 11. Mai fand in der Durlacher Weiherhofhalle die Gauliga der Mädchen statt. Mit dabei waren drei Mannschaften des TSV Grötzingen.

 

In der LK 4 (Jahrgang 2008 und jünger) belegten die jüngsten Teilnehmerinnen des TSV Grötzingen einen beachtlichen 2. Platz. Die sehr junge Mannschaft mit Romy Feix, Helena Wenzel, Cosima Melber, Annika Nestler, Miriam Hartmann, Ecrin Süluk und Britta Aschenbrenner turnten einen fast fehlerfreien Wettkampf und mussten nur knapp dem TSV Weingarten den Vorrang lassen.

 

Erstmals ging dieses Jahr auch eine Mannschaft im Bereich LK 4 (jahrgangsoffen) an den Start. Hier turnten Julia Gaul, Smilla Liebert, Alicia Wigand, Tamina Dennig, Jasmin Längin, Leni Bei, Lucia Baldassare und Emmi Siegele. Für vier der acht Mädchen war die Gauliga der allererste Wettbewerb überhaupt. Nach einem guten Wettkampf mit Potenzial nach oben, erreichte die Mannschaft den 5. Platz. Bei der nächsten Begegnung am 13. Juli in Knielingen wird sicher die gewonnene Wettkampferfahrung helfen, den einen oder anderen Fehler zu vermeiden.

 

In der LK 3 (Jahrgang 2005 und jünger) belegten die Mädchen nach einem hervorragenden Wettkampf den 1. Platz. Mit im Team sind Rosa Schabel, Christiana Bratzler, Ella Schleinkofer, Stine Boisen, Greta Hauser, Luisa Hauser und Fania Fergen. Während Luisa und Fania am Wettkampf leider nicht teilnehmen konnten, zeigten die anderen Mädchen gelungene Übungen an allen vier Geräten. Hoch verdient mit über vier Punkten Vorsprung holten sie damit den Sieg nach Grötzingen.

 

Beim Endkampf am 13. Juli wird der Gesamtsieg ausgeturnt.